GEDANKEN ZUR FLÜCHTLINGSKRISE

 

„In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass es so geplant war.“

(BRAUN, Karl Otto, Pearl Harbor in neuer Sicht – Wie F.D. Roosevelt die USA in den Zweiten Weltkrieg führte, Herbig Materialien zur Zeitgeschichte, München-Berlin 1986, Seite 76)

Wenn man sich diesen Gedanken vor Augen führt und dazu die Tatsache, dass zur Planung von Geopolitik und den dahinter stehenden Interessen der globalen Konzerne größere Zeiträume notwendig sind, drängen sich einige Schlussfolgerungen auf, die so noch in keiner Veröffentlichung – auch in den Internetforen – zu lesen war :

Der Wert der Länder des nahen Ostens bemisst sich, ebenso wie der Länder Afrikas nach den dort befindlichen Bodenschätzen, also vorwiegend nach dem Öl. Grenzen, Bevölkerung, Religionen und Regierungsformen sind nur Schachfiguren im globalen Spiel der Gewinnmaximierung und der damit verbundenen Machtkonzentration.

Der Wert der europäischen Kernstaaten ist die Kultur seiner Völker und die hierdurch bedingte Wissenschaft und Hervorbringung von Technologien, die, global gesehen, Geldströme, Handelsbilanzüberschüsse, also Wertschöpfung hervorbringen.

Zur Gewinnmaximierung der vorhandenen Ölströme sowie der notwendigen Verteilung und Nutzung dieser Ressourcen wurde eine Verknappung als Marketinginstrument künstlich inszeniert und hierfür ein vielfältiges Instrumentarium entwickelt : „Ölpeak, CO2-Problematik, die Grünen, Klimagipfel, Erderwärmung etc.“ Letztendlich diente dieses Instrumentarium aber ausschließlich einem einzigen Ziel, nämlich der Abschöpfung von Geld und Lebenskraft eines jeden Einzelnen.

Nachdem jedoch nunmehr erwiesen ist, dass diese Marketinginstrumente auf Märchen beruhen, nachdem Russland die Theorie des Entstehens von Öl und Gas aus „fossilen Quellen“ ad absurdum geführt hat und mit seinen Erträgen aus Gas, das es nach den US-Öl-Entstehungstheorien nicht geben dürfte, in immer größerem Umfang zu einer Wirtschafts- und Militärmacht geworden ist, nachdem neue riesige Öl- und Gasfunde in bisher nicht beherrschten Regionen ( z.B.Griechenland !, Kanada Iran etc) die Steuerung von Geldströmen durch Verknappungspolitik unwahrscheinlich oder sogar kontraproduktiv werden lässt, nachdem die Verteufelung der Energiegewinnung aus fossilen Quellen zu der Entdeckung und weltweiten dezentralen Erzeugung von Energie durch Solar- oder PV-Anlagen, sogar zur Entwicklung „freier Energie“ geführt haben, die alle mittel- oder langfristig sämtliche Gewinne aus Gewinnung und Verteilung von Energie aus fossilen Quellen wegbrechen lassen, ergeben sich für die Globalisten neue Handlungszwänge :

Krieg um fossile Quellen wird nicht mehr notwendig, wenn Energie – fast kostenlos – jedem Einzelnen dezentral zur Verfügung steht. Damit fallen die sicheren Gewinne der Militärindustrie weg.

Durch die dezentrale und kostenlose Energieerzeugung fallen auch langfristig alle Abschöpfungen aus der CO2- Besteuerung weg.

Was erfolgt aus der Logik der Unternehmen, die hinter den „Ölstaaten“ damit zwangsweise ?

Personalentlassungen !

Ich bin der Überzeugung, dass diese simple Logik hinter den gesteuerten Flüchtlingsströmen steckt.

In den vergangenen Jahren wurden die Einwohner fast aller sogenannten Ölstaaten durch die Einnahmen aus dem Öl alimentiert. Subventionierung von Nahrungsmitteln und Energie, Bildung und Gesundheit, Aufbau und Bewaffnung von Heeren, Alimentation von religiösen Führern wurden hauptsächlich über das Öl finanziert.

Indem die Anglo-Amerikanischen Konzerne, die die Exploration der Ölfelder und den weltweiten Vertrieb der Produkte in der Hand hatten, einen Teil ihrer Einnahmen den von ihnen ausgewählten politischen Gruppierungen überließen, konnten sie auch die Politik in diesen Ländern bestimmen.

Länder, die sich dem widersetzten, wurden mit Krieg überzogen (Irak, Lybien, Syrien) oder diskriminiert ( Iran, heute Russland) und mit Sanktionen bestraft.

Die Einwohner dieser Länder waren daher allenfalls ein alimentiertes Stimmenreservoir, das lediglich für das politische Marketing der jeweiligen Regierungen notwendig war. Sie waren keine Konsumenten, keine, mit denen die Pharmariesen viel Geld verdienen konnten und können.

Diese Länder haben aus diesen Gründen auch keine starke eigene Wirtschaft außerhalb des Erdöls aufgebaut. Ausbildung, Wissen, Technik war sogar logischerweise kontraproduktiv. Die Religion des Islam war und ist natürlich hervorragend geeignet, die Menschen auch in geistiger Hinsicht in Abhängigkeit zu halten. Fanatische Anhänger jeder Religion denken eben nicht ungewünschte Gedankengänge. Sie sind steuerbar.

Die Menschen wurden darauf konditioniert, abhängig zu sein.

Nachdem jedoch im letzten Jahr der Ölpreis ständig nach unten geht, wurde es immer teurer, diese Bevölkerung weiterhin zu alimentieren. Denn Einnahmen von 20% aus einem Ölpreis für ein Barrel von 140 USD stehen jetzt Einnahmen von 20% aus einem Preis von unter 50 USD gegenüber.

Es sind schlicht 2/3 der Einnahmen weggebrochen. Gleichzeitig stiegen jedoch die Kosten in diesen Regionen, vor allen Dingen durch den Einkauf von Waffen.

Die Bevölkerung in den Ländern wuchs außerdem unverhältnismäßig gegenüber ihrem Sozialprodukt.

Nachdem die Gewinne aus dem Erdöl und dem militärisch-industriellen Komplex wegfallen, diese aber vorher „privatisiert“ waren, werden nun die Folgekosten „sozialisiert“, indem die Alimentation der in den Ölländern nicht mehr benötigten Menschen den Industriestaaten aufgebürdet werden, die jetzt frecher weise nicht mehr soviel Geld wie vorher für ihr Öl bezahlen.

Sehr praktisch ist, dass mit dieser Methode der Lenkung der „Flüchtlingsströme“ nach Europa, insbesondere in das wirtschaftlich starke Deutschland, weitere Nebeneffekte entstehen.

Die Nutzung des Faktors „Mensch“ nicht als Produktionsfaktor, der Einnahmen und Umsatz durch seine Arbeitskraft generiert, sondern als „Konsumfaktor“, für den andere bezahlen, was aber letztendlich denen, die innerhalb der Asylindustrie daran verdienen – hier laufen die Fäden wieder zu den großen globalen Firmen und Namen – völlig egal ist.

Ein gewünschter Nebeneffekt ist sicher auch die zukünftige Senkung des Sozialprodukts durch eine signifikante Erhöhung der Einwohnerzahlen bezogen auf die Anzahl der produzierten Güter und Dienstleistungen.

Eine Senkung des Ratings, um notwendige Kreditaufnahmen zu verteuern und alleine dadurch Milliarden in die Kassen der „internationalen Geldgeber“ zu spülen. Die Kreditaufnahme wird notwendig werden, da eine Steuererhöhung gegen den Willen der Wähler nur schwer durchgesetzt werden kann und die Erhöhung der Erträge für die Kreditgeber wesentlich effektiver ist.

Langfristig eine Senkung des durchschnittlichen Intelligenzquotienten.

Erzeugung innerpolitischen Spannungen bis zum Bürgerkrieg mit den zwangsweisen Folgen der Bevölkerungskontrolle, Bargeldverbot und Reiseerschwerungen bis zum Verbot des Verlassens bestimmter Zonen.

Reduzierung der Zahlungen in die EU-Kassen durch Deutschland auf Null wird zu einem Aufflammen antideutscher Gesinnung innerhalb der EU führen, insbesondere dann, wenn national gesinnte neue Politische Parteien vorher an die Regierungsmacht gekommen sind.

Deutschland könnte durch seine Wirtschaftsmacht eigentlich auf dem internationalen politischen Tablett eine wesentlich stärkere Rolle spielen. Dies wird erfolgreich durch die Migrantenwaffe für die nächsten Generationen verhindert.

Wie immer, wird das seit Jahrtausenden erfolgreiche Spiel der Mächtigen gespielt :

„Teile und herrsche“

Durch Polarisierung der Betroffenen in Arme und Reiche, in Islamgläubige und Katholiken, durch Hetzen der Gruppen aufeinander, unterstützt durch Medien und Uniformierte.

Jeder für sich kann nur hoffen, das er selbst und seine Kinder zu den Überlebenden gehört. Zwangsweise muss sich aber jeder fragen, wo und wie er überlebt, wenn das Leben, Arbeiten und Freude in der Mitte Europas nicht mehr möglich sein wird.

Wir haben diese Entscheidung schon vor Monaten getroffen.

Daher sind wir in Malta.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s